In eigener Sache: ROSIGE ZEITEN bald wieder da!

(pm) Oldenburg. 

Liebe Freundinnen und Freunde der Rosigen Zeiten, 

liebe Abonentinnen und Abonenten,

liebe Anzeigenkundinnen und Anzeigenkunden,

wir geben zu: uns hat die Corona-Krise eiskalt erwischt. Das bereits geplante Treffen im März für eine neue Ausgabe konnte nicht statt finden, da das NaUnd Zentrum wegen der Corona Krise gecshlossen werden musste. Zeitgleich war klar: Termine fallen aus. Kneipen, Cafés und Discos werden geschlossen. Geschäftse müssen schließen. Kurzarbeit droht.

März / April Ausgabe 2020

Die Ausgabe für den März und April 2020 haben wir ganz normal erstellen und verteilen können.

Mai / Juni Ausgabe 2020

Eine Ausgabe für Mai und Juni 2020 hat es nicht gegeben. Aufgrund der vielen Schließungen unserer Auslagestellen, dem Ausfallen nahezu aller Termine und Veranstaltungen und den teilweise zu erwartenden finanziellen Schwierigkeiten bei unseren Anzeigenkundinnen und Anzeigenkunden hat uns dazu bewogen, keine neue Ausgabe zu planen. Denn kein Inhalt und keine Auslagestellen machten uns die Entscheidung leicht: es ist keine Ausgabe möglich.

Starten wir mit dem Juli oder August?

Wir wollen unsere Arbeit in der 24. Kalenderwoche langsam wieder aufnehmen. Wir müssen schauen: gibt es wieder Inhalt? Wir meinen ja. Wir müssen auch schauen: wer kann sich noch eine Anzeige leisten, die unsere Druckkosten finanziert. Das wollen wir in den nächsten Tagen abklopfen. Wir sind aber zuversichtlich, eine neue Ausgabe ab wahrscheinlich Ausgust erstellen zu können. 

Daueranzeigen / Abos

Einige unserer Anzeigenkundinnen und Anzeigenkunden haben eine Daueranzeige geschaltet oder für ein Jahr gebucht. Damit verbunden sind immer Anzeigenveröffentlichunge in einer gewisse Anzahl von Ausgaben. Diese bleiben natürlich unverändert bestehen – es entsteht Euch kein Nachteil. Gleiches gilt auch für unsere Abos.

Wir müssen aber erst einmal langsam wieder in die Gänge kommen. Wir geben zu, die Zwangspause auch einmal genossen zu haben denn dieses ehrenamtliche Projekt ist sehr arbeitsintensiv. Trotzdem sind wir schon voller Tatendrang und fiebern einer neuen Ausgabe entgegen!

Für Fragen stehen wir natürlich gerne zur Verfügung.

 

Für die Rosige Zeiten | ingmar