Welt-Aids-Tag 2020 am 1. Dezember

Virus und Virus treffen aufeinander

(RoZ) Oldenburg. Es gibt offensichtliche Parallelen zwischen HIV und dem Corona-Virus. Für viele Menschen ist es eine große Unbekannte. Das eine Virus ist neu, das andere dagegen seit gut 40 Jahren bekannt und trotzdem ist eine stetige Aufklärung nötig. Dafür sorgen unermüdlich die Beratungsstellen wie die Aids-Hilfen und Gesundheitsämter der Region gleichermaßen. Um das Bewusstsein für HIV und Aids in der Bevölkerung zu stärken, gibt es den weltweiten Aids-Tag, immer am 1. Dezember jeden Jahres.

Der Welt-Aids-Tag am Dienstag, 1. Dezember 2020 stellt corona-bedingt auch die Aids-Hilfe Oldenburg vor große Herausforderungen. Der Gottesdienst um 18 Uhr im Forum St. Peter, Peterstraße 22-24, soll auf jeden Fall stattfinden. Schwieriger wird es dagegen für den Lichtergang, der gut eine Stunde vorher starten soll. Hinsichtlich der Strecke und das Ob bittet die Aids-Hilfe um Beachtung aktueller Informationen auf der Internetseite oder bei Facebook.

Welche Aktionen in Bremen geplant sind, stand zum Redaktionsschluss noch nicht fest. Ob Gottesdienst oder Teddybärenaktionen stattfinden: Auch hier empfehlen wir, sich online zu informieren. Eine Übersicht über einige ausgewählte Webseiten fügen wir unten an.

Ingmar (RoZ)

Informationen zum Welt-Aids-Tag Regional

www.aidshilfe-oldenburg.de

 

Informationen zum Welt-Aids-Tag und Beratungsangebote Überregional

www.welt-aids-tag.de

www.aidshilfe.de

www.liebesleben.de

 

Weitere regionale Beratungsangebote

Gesundheitsamt der Stadt Oldenburg

www.oldenburg.de/startseite/buergerservice/osiris/anliegen-a-z/dienstleistung/show/aids-beratung.html

Rat und Tat Zentrum Bremen

www.ratundtat-bremen.de/Beratung/STD-Beratung.php

sowie alle Gesundheitsämter der Region